Telefon: +49 (0) 6457 - 405
Mobil: +49 (0) 172 973 5622
E-Mail: info@boller-seminare.de

Seminare

  • Seminarinhalte: Mitarbeiter motivieren und begeistern
    Seminar für Führungskräfte: für Möbelhandel und Möbelindustrie

    Maßnahmen zum Vermeiden von Demotivationen
    Warum braucht Motivation Information und Anerkennung?
    Die Bedeutung des Mitarbeiters
    Die korrekte Beurteilung der Mitarbeiterleistung
    Leistungsziele als Motivation!
    Erarbeitung von realistischen Leistungszielen!
    Mitarbeiter Motivation durch vorbildhaftes Selbstverhalten!
    Motivation durch korrekte und gekonnte Delegation!
    Führung durch Sozialkompetenz!
    Führung durch Fachkompetenz!
    Motivation durch Visualisierung!
    Warum ist gemeinsamer Erfolg der beste Motivator?
    Motivation durch Einzelgespräche und Teamgespräche
    Mitarbeiter für den Erfolg sensibilisieren
    Die gekonnte nachhaltige Erfolgskontrolle

 

  • Seminarinhalte: Effektive Prozesse: Lager- und Möbellogistik
    Bewertung und Analyse der Ladungssicherung - Warenanlieferung
    Vorgehen bei Problemen durch mangelhafte Ladungssicherung
    Korrekte Vorgaben für die Entladung
    Korrekte Vorgaben für Warenannahme - die Corlettierung
    Durchführung: Beweissicherung - Rampenaudit
    Durchführung: Beweissicherung - Wareneingangskontrolle
    Bewertung von Transportschäden aus Sachverständigensicht
    Einleitung von Sofortmaßnahmen zu Herstellern / Spediteuren
    Behandlung und Kontrolle von Kundendienstteilen und Retouren
    Behandlung von Ware zu Aufarbeitung im Werk
    Bewertung und Kontrolle der Transporthilfsmittel
    Tourenplanung: Transport und Montagezeiten nach Packstücken
    Grundsätzliche Pflichten des Versandleiters von Vorgaben der STVO
    Die korrekte Verknüpfung und Bereitstellung einer Kommission
    Vorgaben für die Ladungssicherung nach VDI 2700 Blatt 6 (Lehrfilm)
    Grundsätzliche Vorschriften BGV a 3 über Montagewerkzeug
    Magazin - Montagekoffer - Hilfsmittel
    Was ist: wenn die Ware nicht in die Wohnung passt?

 

  • Seminarinhalte: Das korrekte Aufmaß für die Planung- und Möbelmontage
    Allgemeine Information (Kaufrecht - Baurecht- Produkthaftungsrecht)
    Die richtige Vorbereitung für ein korrektes Aufmaß
    Der Umgang mit dem richtigen Aufmaßwerkzeug
    Der Baukörper: Prüfung von: Fußboden- Wände- Decken
    Die Kundenwohnung: Räume- Anschlüsse- Fenster- Türen
    Planungshemmnisse: Dachschrägen, Kamine, Transportwege
    Kabelmanagement: Möbel mit elektrischen Bauteilen
    Hinweise über Wandbefestigung und Dübeltechnik
    Sonderanfertigungen: Schrägen, Kürzungen, Einblendungen
    Erstellung von korrekten Projekt und Gewerkechecklisten
    Erstellung von Planungsskizzen und Fotos
    Erstellung von korrekten Grundrissplanungen
    Einführung von Perspektive Skizzen und Wandabwicklungen
    Praktische Übungsbeispiele: der aufgeklappte Grundriss X - 4
    Praktische Übungsbeispiele: Perspektive Skizzen
    Praktische Übungsbeispiele: Erstellung von Projektchecklisten
    Aufmaßbeispiele
    Einsatz von elektronischen und mechanischen Messwerkzeug

 

  • Seminarinhalte: 30 Schritte für eine korrekte Möbelmontage
    Eigenschaften von industriell. gefertigten Möbeln
    Was bezeichnet man als warentypische und serielle Eigenschaften?
    Die korrekte Verladung und Transportsicherung VDI 2700 - 6
    Die korrekte Transportweganalyse (Lehrfilm)
    Der erste Eindruck beim Kunden (Lehrfilm)
    Montagegespräche erfolgreich führen
    Hemmnisse die in der Kundenwohnung beachtet werden müssen
    Montageanweisung als Bestandteil der Kaufsache
    Der Monteur als fachlich versierter Möbelverkäufer
    Sorgfaltspflicht und Obhutspflichten
    Grundlagen für Wandmontage und Dübeltechnik
    Elektromontage und unterschiedliche Beleuchtungen
    Verhalten und vorgehen bei Beanstandungen (Fotodokumentation)
    Verhalten beim zweiten Nachbesserungsversuch
    Das korrekte Abnahmeprotokoll und - Abschlussgespräch

 

  • Seminarinhalte: Möbel- Kundendienst "als Schlüssel zum Erfolg"
    Allgemeine Rechte und Pflichten beim Möbelkauf
    Fachgeschäftsverpflichtungen beim Handeln mit Möbeln
    Was bezeichnet man als warentypische und serielle Eigenschaften?
    Mangelanalyse nach Feststellung der Mangelart
    Mangelanalyse und Gewährleistung
    Schadensmeldung und Haftung
    Die Reklamationskostenanalyse (Kostentabelle 1 - 5)
    Die monetäre Mangelbewertung (Osswaldtabelle)
    Auf Anwaltsschreiben richtig reagieren
    Welche Dokumente sind für eine mögliche Klage wichtig
    Verhalten der Beanstandungsaufnahme "Vor Ort"
    Erstellung einer korrekten Beweissicherung "Vor Ort"
    Grundlageninformation über effizientes Konfliktmangement
    Grundlagen für Reklamationserledigung durch Werkskundendienst
    Aufnahme eine Beanstandung am Telefon
    Die erfolgreiche Gesprächsführung bei Beschwerden
    500 Musterbriefe bei Beanstandungen von Möbeln
    Kundendienst- Zusammenarbeit Hersteller und Möbelhandel
    Verhalten bei Möbeln zur Aufarbeitung beim Hersteller

 

  • Seminarinhalte: Ausbildung Montageleiter für den Möbelfachhandel
    Intensiv- Work- Shop 4 Tage

    Voraussetzung: Berufsabschluss Schreiner mit Montageerfahrung
    Beherrschung der Möbelmontagemodule G.W.E.
    Warentypische Eigenschaften RAL und DIN Normen
    Transporttypische Eigenschaften
    Gesetzliche Verpflichtungen und Bestimmungen "Möbelmontage"
    Gesetzliche Verpflichtungen und Bestimmungen "Möbeltransport"
    Grundlagenwissen BGV a 3 und BGR
    Teamführung und Konfliktmanagement
    Bewerten von Mitarbeitern und Montageleistungen
    Erstellen von Arbeits- und Tagesplänen
    Überwachung von hausinternen Richtlinien
    Montageunterstützung - Montagezeiterfassung
    Tipps und Hinweise zur Arbeitserleichterung
    Beanstandungsaufnahme - Beanstandungserledigung
    Unterstützung bei Kundendienstabrechnungen
    Kontrolle Verladung - Transportsicherung nach STVO
    Unterstützung bei Aufnahme von Schäden und Unfallmeldungen
    Unterstützung bei Ausbildungsmaßnahmen "FMKU"